Demo für Alle

Ehe und Familie vor! Stoppt Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder

Normale Schule für alle: OHNE Maske, Impfung, Test! Jetzt Petition unterzeichnen!

14 Kommentare

Depressionen, Essstörungen, Lernrückstände, Bewegungsmangel etc.: Die Schulschließungen der letzten Monate waren für Kinder und Jugendliche besonders belastend, wie eine neue Studie des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung zeigt. Das Fazit ist eindeutig: Die Schulen müssen offen bleiben. Noch teilen diese Ansicht sogar die meisten Politiker. Aber nur zu einem sehr hohen Preis: Masken, Testen, Impfen.

———————————————————————

Das neue Schuljahr, das in mehreren Bundesländern derzeit beginnt, bringt altbekannte Belastungen für die Schüler: Die Maskenpflicht soll für alle und zumeist auch am Platz gelten, es soll mindestens zweimal pro Woche getestet werden und, trotz fehlender Impfempfehlung der STIKO, soll die Corona-Impfung von Minderjährigen weiter vorangetrieben werden.

Dabei sind diese Maßnahmen bei Kindern und Jugendlichen definitiv nicht notwendig, da sie kaum zum Infektionsgeschehen beitragen, selbst nur in sehr seltenen Fällen schwer erkranken und länger als Erwachsene immun sind. Das bestätigt eine aktuelle Studie der Unikliniken Freiburg, Heidelberg, Tübingen und Ulm. Auch die Delta-Variante stellt für Kinder und Jugendliche kein zusätzliches Risiko dar.

Aber das ist nicht alles: Masken- und Testpflicht sowie die Corona-Impfungen haben gefährliche Folgen für die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen. Die Masken verursachen Kopfschmerzen, Müdigkeit, Erschöpfung und infektiöse Bakterien- und Pilzkulturen, wie zahlreiche Studien herausfanden.

Viele Tests ergeben falsch positive Ergebnisse, bergen eine große Verletzungsgefahr und enthalten teilweise giftige Substanzen. Die Corona-Impfstoffe basieren auf völlig neuartigen Gen- oder Vektor-Technologien, haben daher nur eine „bedingte Zulassung“ und können schwerwiegende Nebenwirkungen auslösen.

Unsere Kinder und Jugendlichen dürfen nicht länger gefährlichen Experimenten ausgesetzt werden! Sie haben bereits mehr als genug unnötig gelitten. Alle Schulen müssen frei zugänglich sein. Es darf keine Masken-, Test- und Impfpflicht in den Schulen geben.

Die Plattform CitizenGO hat jetzt eine wichtige Petition gestartet an Michael Müller, den Vorsitzenden der Ministerpräsidentenkonferenz, mit der Aufforderung, die Schulen wieder in den Normalzustand zurückzuführen. Unterzeichnen Sie bitte die Petition und verbreiten Sie sie via FacebookTwitter, WhatsApp, Telegram etc.

Die Ministerpräsidenten müssen den Aufschrei der Eltern dringend hören!

14 thoughts on “Normale Schule für alle: OHNE Maske, Impfung, Test! Jetzt Petition unterzeichnen!

  1. @ Anton, 12. August 2021 um 12:07 Uhr
    Na wenn eine Ratte mal einen toxischen Schock überlebt, ist das ja super ! :-/
    Nichtigkeitsklage gegen Biontech hat dagegen vielleicht nicht “überlebt“ (warum auch immer ?).
    Und es wird mit Angst “gespielt“. Ja DAS ist dann wohl der gemeinsame Nenner !
    Corona macht manchen Menschen Angst; und ein neuer Gen technisch basierter Impfstoff, der nicht mal die üblichen Forschungsstadien bei der Entwicklung eines Impfstoffes durchlaufen hat, und noch dazu so unheimliche zeitlich zusammenhängende Komplikationen und Folgen nach sich zieht, macht manchen Menschen Angst. Für beide Angstbeispiele findet man gute Begründungen – so wie auch z.B. für Amalgam-Zahnplomben.
    Der eine verträgt´s, und viele vertragen´s nicht (oder umgekehrt ?) !
    Und weil das so ist, ist es eine ganz individuelle Verantwortung eines jeden einzelnen Menschen für sich und seine Gesundheit, ob er/sie diese oder jene medizinische Therapie oder Intervention an sich vornehmen lässt. Und zwar ohne irgendwelche gesellschaftlich-sozialen Nachteile !

  2. Pingback: Normale Schule für alle: OHNE Maske, Impfung, Test! Jetzt Petition unterzeichnen! — Kinder – Lügenpresse Fake News & Co.

  3. Zum Testen könnten Spucktests eingesetzt werden. Diese sind kontaktlos und damit ohne Gefahr.
    Anstatt gesunde Kinder zu impfen ohne medizinischen Grund, könnten die Impfstoffe in Entwicklungsländern zum Impfen von Risikogruppen auf freiwilliger Basis verwendet werden.

    • In den meisten Schulen müssen die Tests genommen werden, die die Schulen anbieten und das ist in der Regel der Nasenabstrichtest. Da haben die Kinder/Eltern gar keine Wahl…

      • Hallo Frau Schneider; Da haben die Kinder/Eltern gar keine Wahl…“falsch“! sehe ich überhaupt nicht soooo! man hat immer eine Wahl!! ich gebe meine Kinder mit Sicherheit „…nur weil sie in die Schule muss??“, zur Schlachtbank frei!

  4. Die psychischen Störungen, die durch die Isolation von Kindern erfolgt, ganz zu schweigen von Corona Langzeitfolgen, als weniger schlimm als das Tragen von Masken und sich testen oder Impfen zu lassen zu bezeichnen, ist absolut verantwortungslos und auch nicht haltbar.

    Von den sogenannten Folgen einer Impfung ganz zu schweigen. Was für ein unhaltbare Falschaussage, mit ein oder anderen pseudo Quellen belegt.

  5. Euer Video mit den Spritzen groß wie Silikonpatronen fand ich früher übertrieben, jetzt nicht mehr. Bin einfach fassungslos was nun los geht. Ich und meine Frau sind geimpft und bereuen es nicht. Bin immer der Meinung, dass bei Erwachsenen die Vorteile überwiegen. Aber so lange unsere jügendliche Tochter sich selbst für die Impfung nicht entscheidet, hat keiner was zu sagen. Wie war es denn mit der Politik und Wissenschaft? Früher „an Wissenschaft hören“ und jetzt STIKO für Amateure erklären???

  6. Corona ist nicht vorbei, solche Meinungspositionen fördern die Pandemie und jeder wundert sich, warum wieder alles geschlossen wird.
    Die anderen Punkte sind zwar sehr wichtig. Aber das Virus nimmt leider keine Rücksicht darauf. Entweder Hygienemaßnahmen und Impfen. Oder Schule geschlossen. Der vorgeschlagene Weg ist nicht akzeptabel. Manchmal Frage ich mich wo manche Personen ihr Hirn lassen.

    • Herr Ralf, ein Bisschen sollte man differenzieren. Ich bin für Impfung, wenn sie sinnvoll ist. Aber selbst Chefentwicklerin von Astra Zeneca hat in einem TV Interview Kinderimpfung nicht empfohlen. Falsch ist, dass die Hälfte der Erwachsenen sich gegen die Impfung entschieden haben. Kinder dürfen nicht eingesetzt werden um diese Gruppe zu schützen. Diese hat sich für Covid- statt Impfrisiko entschieden und soll im Falle der Fälle selbst Verantwortung tragen. BTW, das Testen in Schulen ist OK für mich,

    • In Israel gab es bei bis 20 jährigen kein einziges Corona Opfer.In Deutschland sollen es im letzten Jahr 4 Kinder gewesen sein,das Jahr zuvor an Grippe sollen es 9 gewesen sein.

      Zufall?
      https://tkp.at/2021/08/05/veraenderungen-in-der-fallsterblichkeit-zu-beginn-der-impfkampagnen/

      Warum soll jetzt eine 3 Impfung nötig sein?Hat man nicht gesagt das man mit 2 „VOLL IMMUNISIERT“ wäre,was eh gelogen ist da die Impfung nicht vor Ansteckung und weitergabe schützt.

      • Aber das bitte nicht! Wir beschäftigen uns hier mit dem Schutz der Ehe, Familie und Kinder. In diesem Beitrag wird „kein einziges Coronaopfer unten 20 jährigen in Israel“ mit einem Link begründet, wo die Impfstoffe mit Globuli verglichen werden. Wie soll die Wirksamkeit der Impfstoffe mit CFT (the case fatality rate is the ratio between confirmed deaths and confirmed cases) gemessen werden? Stellt euch vor, dass der Impfstoff 100% Wirkung gegen Infektion hätte. Dann wären alle Geimpften aus der „Statistik“ raus. Und unter dem Rest der Bevölkerung hätte das CFT eine freie Entwicklung, könnte auch steigen. Das ist eine relative Größe und dafür ungeeignet.

        Vergleicht, bitte, hier: https://www.worldometers.info/coronavirus/country/germany/
        „Daily New Cases in Germany“ und „Daily New Deaths in Germany“ die Welle von Winter 2020/2021 und Frühlink 2021. Kein Effekt der Impfung auf Sterblichkeit erkennbar?

        Wer ist der Autor? Es sieht anders aus als die Gästebeiträge. Ich hoffe nicht, dass DFA selbst. Dadurch wäre die rote Linie überschritten.

    • Ich prophezeie Ihnen mal was.
      Solange dieser Drosten-“Pepsi-Test“ angewendet wird (und all diese anderen Schnelltests), wird diese “Pandemie“ nie vorbei gehen !
      Außerdem gibt es da im Griechischen Alphabet noch so ein paar weitere Buchstaben, als “Delta“…

      Diese “Impfung“ gegen Corona ist keine Impfung, sondern ein Gen manipulatives Experiment mit toxischen Inhaltsstoffen (z.B. die sog. Spike-Proteine) ohne bisherige Langzeitstudien, und mit einer rechtlich sehr fragwürdigen sogenannten “Notzulassung“.
      Und gegen Corona-Erkrankungen (die es ja tatsächlich gibt !), gibt es sehr wirkungsvolle Medikamente (siehe http://www.corona-ausschuss.de, 61. Sitzung, mal so ab Stunde 3:36:36) !

      • Ich habe mir mehrere Abende Zeit genommen und z.B. Corona Film, Interview mit Vanassa Schmidt Krüger und noch mehrere anderen Quellen mit diesem Thema angeschaut. In der Zwischenzeit war ich richtig verunsichert. Die Biomedizinische Sachen bzgl. Biontech habe ich mit meinem Freund Onkologe (er kennt sich mit den kationischen Nanolipiden sehr gut aus und ist ein sehr netter und engagierte Christ) besprochen. Uns ist vor allem der Rattentest aufgefallen, wo 3 menschliche Dosen in eine Ratte mit paar 100g Gewicht injiziert wurden und das Tier hat sich trotzdem aus dem toxischen Schock erholt. Die versprochene Nichtigkeitklage gegen zulassung vom Biontech Impfstoff habe ich vergeblich gesucht. Außerdem es wird mit Angst gespielt, siehe z.B. Prolog des Corona Films. Wenn ich etwas durchforschen will, am Anfang weiß ich, dass ich nichts weiß. Das war im Film nicht der Fall. Die Quellen haben mein Vertrauen nicht gewonnen. Also meine Meinung bleibt unverändert: Lockdown falsch, Impfung der Erwachsenen richtig. Sehr gute Meinung dazu hat John Ioanidis, ich habe zufällig das Interview mit ihm in TV gesehen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.