Demo für Alle

Ehe und Familie vor! Stoppt Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder

Trans-Gesetzentwurf öffentlich gemacht: DemoFürAlle ist der Transgender-Lobby voraus

1 Kommentar

Unser Leak schlägt hohe Wellen: Als erste Organisation in Deutschland hat DemoFürAlle vor wenigen Tagen den neuen Trans-Gesetzentwurf in voller Länge veröffentlicht, den die Bundesregierung bisher unter Verschluss gehalten hat.

——————————————————————————————————————–

Die Transgender-Lobby ist entsetzt: Der Bundesverband Trans* e.V. (BVT) sagte gegenüber der linken Zeitung „neues deutschland“, sie hätten „in den vergangenen Monaten keinerlei Informationen zum Stand der Neuregelung“ des Transsexuellengesetzes erhalten und „verlangen Aufklärung, wie dieser interne Gesetzesentwurf an die Verfasser*innen der Petition gelangen konnte“.

Wir können das Trans-Gesetz verhindern

Aber nicht nur dem BVT, sondern auch den Grünen sind wir damit einen Schritt voraus. Denn diese hatten offensichtlich auch keine Kenntnis von dem neuen Gesetzentwurf: Der „queerpolitische“ Sprecher der Grünen, Sven Lehmann, fragte die Bundesregierung am 8. Februar, ob die Presseberichte über einen Entwurf für ein „Geschlechtseintragungsänderungsgesetz“ stimmen würden.

Der Staatssekretär des Innenministeriums, Günter Krings (CDU), bestätigte, dass es einen Entwurf gebe und sagte, dass „innerhalb der Bundesregierung der Meinungsbildungsprozess noch nicht abgeschlossen“ sei. Für uns bedeutet das eine wichtige Chance, dieses Trans-Gesetz noch zu verhindern.

Aufklärungsarbeit: Interviews und Petition

Machen Sie möglichst viele Eltern in Ihrem Umfeld auf diese drohende Gefahr aufmerksam. Verbreiten Sie dazu bitte das neue Video-Interview, das Peter Weber von „Hallo Meinung“ mit DemoFürAlle-Sprecherin Hedwig von Beverfoerde zu diesem brisanten Thema geführt hat.

Unterschreiben und teilen Sie bitte unsere aktuelle Petition, in der wir die verantwortlichen Minister Seehofer und Lambrecht auffordern, den Gesetzentwurf zu stoppen. Denn dieses Gesetz ist eine echte Kinderfalle! Personen ab 14 Jahre soll damit erlaubt werden, ihr Geschlecht völlig unabhängig von körperlichen Merkmalen selbst zu definieren. Bereits über 16.000 Bürger haben dagegen unterschrieben. Sie wollen nicht, dass die Bundesregierung damit das Geschlecht abschafft, das Elternrecht aushebelt und unsere Kinder großen Gefahren aussetzt.

Neue Podcast-Folge online

Der Trans-Gesetzentwurf war auch Thema in der ersten Folge unseres Podcasts „Familie & Gedöns“. Nun ist bereits die zweite Folge online, in der es u.a. um die aktuelle Studie über pädosexuelle Netzwerke in Berlin, Kitaplätze und die neuen „Heimchen am Herd“ geht. Sie können den Podcast u.a. auf SpotifyiTunesGoogle Podcasts oder YouTube anhören und abonnieren.

One thought on “Trans-Gesetzentwurf öffentlich gemacht: DemoFürAlle ist der Transgender-Lobby voraus

  1. Es ist wichtig, dass eine christlich-konservative Partei Einfluss bekommt. Die Partei Bündnis C kann bei der Wahl in BW am Sonntag viele Stimmen bekommen. Wünschenswert ist ein Bündnis aus ÖDP und Bündnis C.