Demo für Alle

Ehe und Familie vor! Stoppt Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder


Leave a comment

Online-Symposium »Heikle Beziehungen: Sexualpädagogik und Kindesmissbrauch« am 17. April 2021

Seit Jahren fordert DemoFürAlle, daß die „emanzipatorische Sexualpädagogik“ aus den Schulen und Kitas verschwinden muß, denn sie atmet den pädokriminellen Geist ihres Erfinders Helmut Kentler. Dessen abscheuliche Machenschaften und Einflüsse wurden mittlerweile in zahlreichen Studien öffentlich belegt.

Weiterlesen


1 Kommentar

Pornografie greift nach unseren Kinder – jetzt handeln!

Der rasant ansteigende Pornokonsum entwickelt sich zu einer öffentlichen Gesundheitskrise. Auch Kinder und Jugendliche kommen immer früher damit in Kontakt und sind dadurch zahlreichen Gefahren ausgesetzt. Eine Petition will im Angesicht der zunehmenden Digitalisierung die Politik zur Verantwortung ziehen, um Kinder und Jugendliche wirksam vor Pornografie zu schützen.

Weiterlesen


6 Kommentare

Die sexuelle Revolution missbraucht ihre Kinder

Foto: André Cros. LizenzCC BY-SA 4.0

Die aktuellen Inzestvorwürfe in Frankreich gegen einen einflussreichen Verfassungsrechtler lösen erneut eine Debatte über die breite Akzeptanz von Pädophilie in elitären 68er-Kreisen aus. Gleichzeitig wird der Skandal aber vor allem dafür genutzt, die Institution Familie an den Pranger zu stellen.

Weiterlesen


4 Kommentare

Masturbation und Körpererkundungen in Kitas

Neben Essen, Schlafen, Spielen sollen Kinder in der Kita nun auch Selbstbefriedigung und Doktorspiele mit Gleichaltrigen lernen. Dies stärke das Selbstwertgefühl der Kinder und fördere ihre Beziehungs- und Liebesfähigkeit. Das jedenfalls behauptet eine Sexualpädagogin von Dreist e.V., die Kindertageseinrichtungen zu sexualpädagogischen Konzepten schult und berät.

Weiterlesen


Leave a comment

#KentlerGate: Berliner CDU-Stadtrat fordert Entschädigung und Namen der Täter

Endlich tut sich was in Sachen #KentlerGate: Der Berliner CDU-Stadtrat Falko Liecke übernimmt die Forderungen der DemoFürAlle nach finanzieller Entschädigung der Opfer und lückenloser Aufklärung des pädosexuellen Kentler-„Experiments“.

Weiterlesen


Leave a comment

Kentlers Pädo-Pädagogik und sein Einfluss auf Pro Familia

Über Jahrzehnte veröffentlichte Pro Familia in ihrem Magazin zahlreiche pädofreundliche Artikel. Darüber hinaus pflegte sie eine enge Zusammenarbeit mit dem umstrittenen Sexualpädagogen und Pädophilenaktivisten Helmut Kentler, der sich zeitlebens für eine Abschaffung der Strafrechtsparagrafen 174 (sexueller Missbrauch von Schutzbefohlenen) und 176 (sexueller Missbrauch von Kindern) einsetzte.

Weiterlesen


1 Kommentar

Warum das Problem der Pädokriminalität weiter wachsen wird – Interview mit Mathias von Gersdorff

Warum blieb das KentlerGate viele Jahrzehnte unbeachtet? Kann man die „emanzipatorische Sexualpädagogik“ überhaupt von ihren pädophilen Grundlagen lösen? Und warum wird das Problem der Pädokriminalität weiter wachsen? Drängende Fragen – Aufschlussreiche Antworten! Ein spannendes Gespräch mit Mathias von Gersdorff von „Aktion Kinder in Gefahr“ auf unserer Bustour in Frankfurt am Main. Reinschauen und teilen!

Weiterlesen


1 Kommentar

Video: Wie steht das Institut für Sexualpädagogik zu den Verbrechen von Helmut Kentler?

Am sechsten Tag unserer Tour mit dem „Bus der Meinungsfreiheit“ sind wir nach Koblenz gefahren: Wir wollten dem Institut für Sexualpädagogik einige wichtige Fragen zu den Gefahren der „Sexualpädagogik der Vielfalt“ für unsere Kinder stellen. Da wir leider niemanden angetroffen haben, präsentieren wir unsere drängenden Fragen hier im Netz! Natürlich haben wir auch unsere neue Broschüre zum #KentlerGate den Mitarbeitern zur Lektüre in den Briefkasten geworfen.

Weiterlesen


2 Kommentare

Video: Die Kentler-Pädagogik muss raus aus den Hörsälen!

Am fünften Tag, auf dem Weg nach Süden, machten wir einen spontanen Abstecher in Hannover und statteten der dortigen Universität einen kurzen Gedenk-Besuch ab. DemoFürAlle-Sprecherin Hedwig v. Beverfoerde nahm vor Ort ein kurzes Videostatement auf. An der Uni Hannover hatte Helmut Kentler 1975 promoviert und war dort anschließend 20 Jahre lang Professor für Sozialpädagogik. Er benutzte seine vermeintlich wissenschaftliche Autorität, u.a. um sein pädokriminelles Kentler-„Experiment“ weiter zu betreiben.

Weiterlesen