Demo für Alle

Ehe und Familie vor! Stoppt Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder

Kinder sind keine Laborratten – Corona-Impfzwang NEIN: Jetzt Petition unterschreiben und teilen!

5 Kommentare

in den letzten Monaten mussten wir erleben, dass die Halbwertszeit der Versprechen unserer Regierung immer kürzer wurde. Was gestern noch als undenkbar galt, kann morgen schon neue Normalität sein.

__________________________________________________________________________________________________

So auch eine Corona-Impfpflicht für Kinder: Diese wurde bisher von Politikern vehement bestritten. Aber kurz nachdem Kanzlerin Merkel beim Impfgipfel plötzlich das Thema einer baldigen COVID-19-Impfung für Kinder unter 12 Jahren ins Spiel gebracht hat, fordert prompt die Bundesärztekammer „die Bundesregierung auf, unverzüglich eine COVID-19-Impfstrategie für Kinder und Jugendliche zu entwickeln“.

In ihrem Beschluss vom 124. Deutschen Ärztetag heißt es: „Das Recht auf Bildung mit Kita- und Schulbesuch kann im Winter 2021/2022 nur mit einer rechtzeitigen COVID-19-Impfung gesichert werden. (…) Die gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe erlangen Familien mit Kindern nur mit geimpften Kindern zurück.“

Hier wird eine Corona-Impfpflicht für Kinder gefordert! Diese würde unverhältnismäßig in die Grundrechte der Kinder auf körperliche Unversehrtheit und der Eltern auf Pflege und Erziehung ihrer Kinder eingreifen.

Ein solcher Corona-Impfzwang verstieße außerdem massiv gegen das Kindeswohl: Denn für Kinder und Jugendliche besteht nur ein geringes Erkrankungsrisiko und die Infektion verläuft in aller Regel milde bis symptomlos. Gleichzeitig haben alle Corona-Impfstoffe in der EU keine reguläre, sondern lediglich eine „bedingte Zulassung“, weil die notwendigen jahrelangen Prüfverfahren, auch mit Tierversuchen, noch längst nicht abgeschlossen sind und teilweise sehr gefährliche Nebenwirkungen auftreten.

Unsere Kinder dürfen auf keinen Fall zwangsweise einem Menschenexperiment mit unabsehbaren gesundheitlichen Risiken ausgesetzt werden! Deshalb starten wir heute auf CitizenGO eine neue Petition. Wir fordern Bundesgesundheitsminister Jens Spahn auf, einer direkten oder indirekten Corona-Impfpflicht für Kinder und Jugendliche eine klare Absage zu erteilen.

Helfen Sie mit! Mit nur wenigen Klicks können Sie viel erreichen:

  • Unterzeichnen Sie unsere Petition hier. Mit jeder Unterschrift erhält Minister Spahn direkt eine E-Mail.
  • Verschicken Sie den Link via E-Mail an Ihre Freunde und Bekannte mit der Bitte, die Petition zu unterzeichnen und selbst zu verbreiten.
  • Teilen Sie den Link in den Sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Instagram.
  • Machen Sie Ihre Kontakte auf Telegram und WhatsApp auf die Petition aufmerksam. Auf WhatsApp können Sie sehr leicht eine Broadcast-Liste erstellen, alle ihre Kontakte hinzufügen und diesen mit nur einer Nachricht den Link zur Petition schicken.

Unsere Kinder dürfen nicht als Laborratten benutzt werden!

5 thoughts on “Kinder sind keine Laborratten – Corona-Impfzwang NEIN: Jetzt Petition unterschreiben und teilen!

  1. Bedenken gegen die Impfung von Kindern bestehen meiner Meinung nach zu Recht.
    Allerdings sind Kinder, seit die britische Mutation im Land ist, sehr ansteckend, obwohl sie selbst kaum oder gar nicht krank werden.
    Ein Verzicht auf die Impfung von Kindern wäre möglich, wenn die erwachsenen engen Kontaktpersonen der Kinder geimpft sind, d.h. Eltern, Erzieher, Lehrer etc.
    Um dennoch ein unkontrolliertes Verbreiten des Virus unter den Kindern zu vermeiden, müssten diese regelmäßig getestet werden.

    Auf der anderen Seite muss jeder nicht mehr ganz junge Erwachsene, der sich nicht impfen lässt, damit rechnen, früher oder später infiziert und eventuell krank, in Einzelfällen todkrank, zu werden, vor allem dann, wenn die Corona-Einschränkungen (Masken, Abstand etc.) aufgehoben werden.
    Richtig gefährlich wird es für ältere und vorerkrankte Mitglieder von Gemeinschaften, z.B. Glaubensgemeinschaften, die kollektiv die Impfung ablehnen und dann wieder ohne Einschränkungen zusammenkommen.
    Trotz berechtigter Bedenken und auch moralischer Einwände hinsichtlich der Impfstoffe muss man sich dessen bewusst sein. Beispielsweise haben Priester der katholischen Tradition erklärt, dass es erlaubt ist, sich impfen zu lassen.

  2. Keine Impfpflicht für Kinder

  3. Diese ganze Impfkampacne wird derart aggressiv betrieben, dass ich für mich zum Schluss komme, dass es ein politischer Akt der Unterdrückung der Menschen geht. Und nun wollen sie die Kinder zwangsimpfen und ihnen bei Nichteinhaltung alle Bildungschancen nehmen! Das ist sowas von schmutzig, perfide und zutiefst bösartig, dass mir die Worte fehlen!!!

  4. Ich bin diesem Punkt anderer Meinung.
    Es geht um eine persönliche Verantwortung in unserer Gesellschaft. Die Pandemie kann nur aufgehalten werden, wenn ein sehr hoher Prozentsatz der Bevölkerung durchgeimpft wird. Sonst trägt jeder die Verantwortung für jeden weiteren Covid 19 Toten. Hier muss die Freiheit des einzelnen wegen der Verantwortung für die Gemeinschaft zurückstehen.
    Es gibt auch eine Impfpflicht für Kinderlähmung, aus der geschichtlichen Erfahrung. Wer so etwas fordert, hat irgendetwas noch begriffen. Man muss nur nach Indien schauen. Bei Vector Impfstoffen kann ich gewisse Vorbehalte wegen der Nebenwirkungen verstehen. Bei den derzeit Zugelassenen RMA Impfstoffen überhaupt nicht. Hier wird sich verantwortungsvoll an die unteren Altersgrenzen herangetastet.
    Deshalb bin ich für eine Impfpflicht für die gesamte Bevölkerung. Ausnahmen nur wenn berechtigte medizinische Gründe dagegen sprechen. Es gibt leider immer einige Unbelehrbare, die an Wahrnehmungsverlust leiden. Ich kann auch von einem Gespräch gestern Erzählen. Der Mann erzählte von seiner Enkelin, die mit 1 Jahr an Covid 19 infiziert war. Aus einem Impfskeptiker würde ganz schnell auf Grund dieser Erfahrung einer der schnell geimpft werden wollte. Wenn es möglich wäre, würde ich jeden Skeptiker durch die Intensivstationen schliefen. Die meisten begreifen es leider erst, wenn die Gefahr sichtbar wird. Sprich jemand im persönlichen Umfeld an Covid 19 ernsthaft erkrankt. Leider begreift mancher erst, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.