Demo für Alle

Ehe und Familie vor! Stoppt Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder

Kinder sind keine Laborratten – Corona-Impfzwang NEIN: Jetzt Petition unterschreiben und teilen!

10 Kommentare

in den letzten Monaten mussten wir erleben, dass die Halbwertszeit der Versprechen unserer Regierung immer kürzer wurde. Was gestern noch als undenkbar galt, kann morgen schon neue Normalität sein.

__________________________________________________________________________________________________

So auch eine Corona-Impfpflicht für Kinder: Diese wurde bisher von Politikern vehement bestritten. Aber kurz nachdem Kanzlerin Merkel beim Impfgipfel plötzlich das Thema einer baldigen COVID-19-Impfung für Kinder unter 12 Jahren ins Spiel gebracht hat, fordert prompt die Bundesärztekammer „die Bundesregierung auf, unverzüglich eine COVID-19-Impfstrategie für Kinder und Jugendliche zu entwickeln“.

In ihrem Beschluss vom 124. Deutschen Ärztetag heißt es: „Das Recht auf Bildung mit Kita- und Schulbesuch kann im Winter 2021/2022 nur mit einer rechtzeitigen COVID-19-Impfung gesichert werden. (…) Die gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe erlangen Familien mit Kindern nur mit geimpften Kindern zurück.“

Hier wird eine Corona-Impfpflicht für Kinder gefordert! Diese würde unverhältnismäßig in die Grundrechte der Kinder auf körperliche Unversehrtheit und der Eltern auf Pflege und Erziehung ihrer Kinder eingreifen.

Ein solcher Corona-Impfzwang verstieße außerdem massiv gegen das Kindeswohl: Denn für Kinder und Jugendliche besteht nur ein geringes Erkrankungsrisiko und die Infektion verläuft in aller Regel milde bis symptomlos. Gleichzeitig haben alle Corona-Impfstoffe in der EU keine reguläre, sondern lediglich eine „bedingte Zulassung“, weil die notwendigen jahrelangen Prüfverfahren, auch mit Tierversuchen, noch längst nicht abgeschlossen sind und teilweise sehr gefährliche Nebenwirkungen auftreten.

Unsere Kinder dürfen auf keinen Fall zwangsweise einem Menschenexperiment mit unabsehbaren gesundheitlichen Risiken ausgesetzt werden! Deshalb starten wir heute auf CitizenGO eine neue Petition. Wir fordern Bundesgesundheitsminister Jens Spahn auf, einer direkten oder indirekten Corona-Impfpflicht für Kinder und Jugendliche eine klare Absage zu erteilen.

Helfen Sie mit! Mit nur wenigen Klicks können Sie viel erreichen:

  • Unterzeichnen Sie unsere Petition hier. Mit jeder Unterschrift erhält Minister Spahn direkt eine E-Mail.
  • Verschicken Sie den Link via E-Mail an Ihre Freunde und Bekannte mit der Bitte, die Petition zu unterzeichnen und selbst zu verbreiten.
  • Teilen Sie den Link in den Sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Instagram.
  • Machen Sie Ihre Kontakte auf Telegram und WhatsApp auf die Petition aufmerksam. Auf WhatsApp können Sie sehr leicht eine Broadcast-Liste erstellen, alle ihre Kontakte hinzufügen und diesen mit nur einer Nachricht den Link zur Petition schicken.

Unsere Kinder dürfen nicht als Laborratten benutzt werden!

10 thoughts on “Kinder sind keine Laborratten – Corona-Impfzwang NEIN: Jetzt Petition unterschreiben und teilen!

  1. Soso… Kinder sind keine Versuchskaninchen – wir Erwachsene schon?

    Allgemein etwas zum Nachdenken, egal in Bezug auf Kids oder uns Erwachsene:

    Es wird vergessen, dass es vorläufige Zulassungen der Impfstoffe sind – Wo sind die vielen erforderlichen Studien?
    Auch Geimpfte haben ein Restrisiko!
    In Arztpraxen gibt es Fälle die: schon zum 3. oder 4. Mal Corona haben – also Genesene
    Sogar Geimpfte sind erkrankt und auch hier gibt es sehr schwere Verläufe!
    Meine Cousine arbeitet als Sprechstundenhilfe, ich erzähle Fakten.
    Nebenwirkungen wie neurologische Probleme sind häufig und andere mehr….

    Für jegliche Impfschäden, welche auch erst nach Monaten zum Tragen kommen – keiner ist in der Verantwortung oder Haftung, dies wurde von Anfang an so festgelegt!

    Meines Wissens zerstört Nukleinsäure wenn sie frei im Körper zirkuliert Organe und Gewebe.
    Alles was sich an DNA haftet greift für meine Logik in die Gene ein. Was passiert mit unseren Genen?
    Geben wir nur „Immunität“ weiter? Oder werden Schäden beim Nachwuchs verursacht?
    Hierzu gibt es noch keine belegten Langzeitstudien!

    Die Pharmaindustrie hat jahrelang in der Genforschung hantiert, bisher erfolglos. In der Krebstherapie wurden Stoffe/Medikamente aus genau diesem System der derzeitigen Covid-Impfstoffen eingesetzt -und? Das Ergebnis: sie wurden aufgrund der heftigen und vielen Nebenwirkungen wieder vom Markt genommen/abgesetzt!

    Herr Drosten hat in einem Interview gesagt dass unter der Decke der Immunität (für mich Geimpfte) das Virus weiterhin im Rachen kursiert und so weitergegeben wird.
    Somit ergeben sich für mich sehr viele ???????????
    Die Zahlen steigen, ja, jedoch steigt zeitgleich die Zahl der Geimpften.
    Sind es wirklich nur die Ungeimpften, die andere anstecken?
    Bei jeder Impfung werden die Erreger verabreicht, somit ist der Geimpfte erstmal hoch infektiös, so wie ein Erkrankter auch- logisch, oder?

    Die Zahlen der Coronatoten sind für mich unglaubhaft.
    Von einer Bekannten wurde der Mann bei einem Verkehrsunfall geköpft – im Totenschein wurde bei Corona ein Kreuzlein gemacht!!!???
    Sie hat dagegen geklagt, aus Pietätsgründen habe ich hier nicht mehr nachgefragt

    Was mich nervt ist: Viele Geimpfte sind arrogant, rücken anderen auf die Pelle und wenn man den Mindestabstand moniert hört man Sätze wie: „mir egal, ich bin geimpft“ oder „wenn Angst hast musst zuhause bleiben“
    Alles selbst erlebt.
    Sind Geimpfte jetzt die Elite und alle anderen Aussätzige?

    Deshalb sollte jeder frei entscheiden ob er sich impfen lässt oder ungeimpft bleibt.
    Verantwortung gegenüber der Gesellschaft wird auch durch Einhaltung der AHA-Regeln gezeigt.

  2. Hier speziell zum Podcast Corona – Kollateralschäden:
    Mir geht die ganze Kritik viel zu flach, sie ist – wenn überhaupt vorhanden .- viel zu oberflächlich.
    Leider wissen die meisten nicht oder nicht mehr, dass man mit solcher Oberflächlichkeit nichts verändern kann.
    Ich beobachte solches Verhalten übrigens auf der ganzen Linie, in der gesamten Gesellschaft speziell seit der Vernichtung der DDR-Gesellschaft und der Vereinnahmung durch die Westgesellschaft.
    Es ist ja offensichtlich, dass bei der Virus-Hysterie ein perfider Plan der Regierungen oder einer noch mächtigeren Gruppierung dahintersteckt. Mit freundlichen Worten kann man solche geplanten und ungehindert durchgeführte Verbrechen niemals unterbinden. Machen Sie sich das doch bitte einmal klar.

  3. Bedenken gegen die Impfung von Kindern bestehen meiner Meinung nach zu Recht.
    Allerdings sind Kinder, seit die britische Mutation im Land ist, sehr ansteckend, obwohl sie selbst kaum oder gar nicht krank werden.
    Ein Verzicht auf die Impfung von Kindern wäre möglich, wenn die erwachsenen engen Kontaktpersonen der Kinder geimpft sind, d.h. Eltern, Erzieher, Lehrer etc.
    Um dennoch ein unkontrolliertes Verbreiten des Virus unter den Kindern zu vermeiden, müssten diese regelmäßig getestet werden.

    Auf der anderen Seite muss jeder nicht mehr ganz junge Erwachsene, der sich nicht impfen lässt, damit rechnen, früher oder später infiziert und eventuell krank, in Einzelfällen todkrank, zu werden, vor allem dann, wenn die Corona-Einschränkungen (Masken, Abstand etc.) aufgehoben werden.
    Richtig gefährlich wird es für ältere und vorerkrankte Mitglieder von Gemeinschaften, z.B. Glaubensgemeinschaften, die kollektiv die Impfung ablehnen und dann wieder ohne Einschränkungen zusammenkommen.
    Trotz berechtigter Bedenken und auch moralischer Einwände hinsichtlich der Impfstoffe muss man sich dessen bewusst sein. Beispielsweise haben Priester der katholischen Tradition erklärt, dass es erlaubt ist, sich impfen zu lassen.

    • Du glaubst also, dass Masken vor Viren schützen?
      Du solltest dich unbedingt umgehend darüber informieren und nicht einfach glauben, was die Regierungen und die von ihnen gesteuerten Medien erzählen..Grundsätzlich muss man Regierungen misstrauen. Schaue in die Geschichte.

  4. Keine Impfpflicht für Kinder

  5. Diese ganze Impfkampacne wird derart aggressiv betrieben, dass ich für mich zum Schluss komme, dass es ein politischer Akt der Unterdrückung der Menschen geht. Und nun wollen sie die Kinder zwangsimpfen und ihnen bei Nichteinhaltung alle Bildungschancen nehmen! Das ist sowas von schmutzig, perfide und zutiefst bösartig, dass mir die Worte fehlen!!!

  6. Ich bin diesem Punkt anderer Meinung.
    Es geht um eine persönliche Verantwortung in unserer Gesellschaft. Die Pandemie kann nur aufgehalten werden, wenn ein sehr hoher Prozentsatz der Bevölkerung durchgeimpft wird. Sonst trägt jeder die Verantwortung für jeden weiteren Covid 19 Toten. Hier muss die Freiheit des einzelnen wegen der Verantwortung für die Gemeinschaft zurückstehen.
    Es gibt auch eine Impfpflicht für Kinderlähmung, aus der geschichtlichen Erfahrung. Wer so etwas fordert, hat irgendetwas noch begriffen. Man muss nur nach Indien schauen. Bei Vector Impfstoffen kann ich gewisse Vorbehalte wegen der Nebenwirkungen verstehen. Bei den derzeit Zugelassenen RMA Impfstoffen überhaupt nicht. Hier wird sich verantwortungsvoll an die unteren Altersgrenzen herangetastet.
    Deshalb bin ich für eine Impfpflicht für die gesamte Bevölkerung. Ausnahmen nur wenn berechtigte medizinische Gründe dagegen sprechen. Es gibt leider immer einige Unbelehrbare, die an Wahrnehmungsverlust leiden. Ich kann auch von einem Gespräch gestern Erzählen. Der Mann erzählte von seiner Enkelin, die mit 1 Jahr an Covid 19 infiziert war. Aus einem Impfskeptiker würde ganz schnell auf Grund dieser Erfahrung einer der schnell geimpft werden wollte. Wenn es möglich wäre, würde ich jeden Skeptiker durch die Intensivstationen schliefen. Die meisten begreifen es leider erst, wenn die Gefahr sichtbar wird. Sprich jemand im persönlichen Umfeld an Covid 19 ernsthaft erkrankt. Leider begreift mancher erst, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist.

    • Berechtigte medizinische Gründe:
      http://www.corona-ausschuss.de, 37.Sitzung, ab Stunde 3:44:20.
      Link: blob:https://odysee.com/76ae8a43-828a-49ca-a8a6-2694c7137542

      Und im Übrigen ist es immer noch, und längst, anzuzweifeln, dass wir da eine Pandemie haben !!
      Diese Inzidenzzählweisen und Todeszahlen an/mit/im Zusammenhang mit oder ohne Corona sind höchst umstritten, und daher bestenfalls Glaubenssache !

    • Ich stimme Ihnen zu. Ich würde sofort eine Petition für eine Erwachsenen-Impfpflicht unterschreiben!!!! Verstehe nicht, warum die Politiker zögern bzw. diese ablehnen. Es geht doch nicht um die Unterwanderung demokratischer Werte. Wenn aber die Folgen für die Gemeinschaft kalkulierbar so massiv Gesundheit, Bildung und die Wirtschaft gefährden, ja ganze Existenzen ruinieren, worauf wird noch gewartet, Impfdosen vernichtet…. Wenn Menschen diese Verantwortung durch Informationsdefizite nicht selbst übernehmen können oder wollen ( wie man es in einer Demokratie erwarten könnte….leider ist dem wohl nicht so) dann erwarte ich, dass sich die Politik für das Gesamtwohl einsetzt und dass gesellschaftliches Leben wieder möglich ist. Die Pockenimpfung war doch auch verpflichtend.
      Klare Haltung kann mehr Wählerstimmen bringen, als dieses ewige Hin und Her.

    • Woher nimmst du dein oberschlaues Wissen, Ralf Schöneberger?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.