Demo für Alle

Ehe und Familie vor! Stoppt Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder

Handbuch zur Familienzerstörung: SPD, Grüne und FDP stellen Koalitionsvertrag vor

8 Kommentare

Was sich bereits im Sondierungspapier bedrohlich angekündigt hat, wird im Koalitionsvertrag von SPD, Grüne und FDP nun sogar noch übertroffen: Die familienfeindliche Agenda der neuen Bundesregierung ist offenkundig. Nachdem die Große Koalition die Vorarbeit geleistet hat, will die Ampel den Feldzug gegen die Familie jetzt zur Vollendung bringen.

———————————————————————

Laut Koalitionsvertrag wollen die drei Regierungsparteien u.a.

  • „Kinderrechte“ ins Grundgesetz aufnehmen (S. 98),
  • ein „Institut der Verantwortungsgemeinschaft“, „Mehr-Elternschaft“ und „Co-Mutterschaft“ einführen (S. 101),
  • durch einen „Gleichstellungs-Check“ alle künftigen Gesetze nach der Gender-Ideologie ausrichten (S. 114),
  • Werbung für Abtreibung erlauben (S. 116),
  • „Möglichkeiten zur Legalisierung der Eizellspende und der altruistischen Leihmutterschaft prüfen“ (S. 116),
  • einen „Nationalen Aktionsplan für Akzeptanz und Schutz sexueller und geschlechtlicher Vielfalt“ umsetzen (S. 119),
  • „das Transsexuellengesetz abschaffen und durch ein Selbstbestimmungsgesetz ersetzen“ (S. 119),
  • eine EU-weite Anerkennung von „Regenbogenfamilien“ und gleichgeschlechtlichen „Ehen“ erwirken (S. 120),
  • eine LSBT-Konvention bei den Vereinten Nationen einbringen (S. 147),
  • eine feministische Außenpolitik (S. 144) und einen „umfassenden Gender-Aktionsplan“ in der Entwicklungshilfe (S. 152) entwerfen.

Im Klartext: Die neue Bundesregierung will das Elternrecht aushebeln, die natürliche Familienstruktur von Vater, Mutter und Kind(ern) abschaffen, die Gender-Ideologie noch weiter ausbreiten, noch mehr Abtreibungen ermöglichen, die LSBT-Lobby noch stärker finanzieren und Kinder schutzlos dem Transgender-Hype ausliefern – all dies unter Federführung der Grünen, die voraussichtlich das Familienministerium erhalten werden.

Das heißt: Die Ampel hat das Kriegsbeil ausgegraben und der Familie den Kampf angesagt. Es liegt jetzt an uns, entschiedene Verteidigungsmaßnahmen zu ergreifen. DemoFürAlle wird Sie dazu in den nächsten Tagen und Wochen auf dem Laufenden halten und zur gezielten Beteiligung an Aktionen aufrufen. Die erste wichtige Maßnahme ist, Ihr persönliches Umfeld über die bevorstehenden Angriffe der Ampel-Koalition zu informieren.

Schicken Sie diesen Text an Ihre Freunde und Bekannte mit der Bitte, den DemoFürAlle-Newsletter hier zu abonnieren. Wir sind viele, sollten aber noch viel mehr werden. Lassen Sie uns Familien zusammenstehen und gemeinsam dem Irrsinn Einhalt gebieten!

8 thoughts on “Handbuch zur Familienzerstörung: SPD, Grüne und FDP stellen Koalitionsvertrag vor

  1. Mit der angedachten Impfpflicht verspielt die Ampel aktuell viel Vertrauen, auch bei freiwillig Geimpften.
    Unter jungen Migranten wird eine Impfpflicht kaum durchsetzbar sein. Viele Gebildete unter ihnen werden möglicherweise das Land verlassen und den Fachkräftemangel verstärken. Die eher Bildungsfernen unter ihnen werden bleiben, viele unter ihnen sich weder impfen lassen noch die Strafen bezahlen. Dadurch wird sich dann vermutlich die Impfpflicht erledigen, wenn die Sache öffentlich wird.
    Ein Vergleich: Das Gottesdienstverbot im Jahr 2020 wurde nicht vor Ostern, sondern kurz vor dem Ramadan aufgehoben.

  2. Pingback: Die entchristlichte Gesellschaft – Neo::blog()

  3. *sing* Oraaaange trägt nur die Müllabfuhr…

  4. Pingback: Olaf Scholz: Gestern und Heute – Young and Free Kaleb

  5. Tolle Neuigkeiten, endlich Fortschritte jetzt wo die CDU mal weg ist!

  6. Hallo Demo für „alle“,
    das Mittelalter hat angerufen – es hätte gern seine Ansicht darüber, was eine Familie ist (und was nicht) zurück.

  7. Pingback: Handbuch zur Familienzerstörung: SPD, Grüne und FDP stellen Koalitionsvertrag vor | Demo für Alle - Wertewandel

  8. Wo können wir gemeinsam agieren? Was hier abgeht – schamlos! Hoffnungslos????
    Ich wünschte mir wieder reale Aktionen, wie in Stuttgart, Karlsruhe, Wiesbaden, mit der Möglichkeit sich auszutauschen, zu verabredeb!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.